Mag. Josef Bezeredj- Babarczy

 

 

Home

 

Mag. Josef Bezeredj- Babarczy

 

 

Kontakt:

0664/4347747

josef_bezeredj@hotmail.com

 

 

Der erste Hund meines Lebens, Maxi ein Malteser– Rüde, wurde, als ich ein Kind war, vor meinen Augen zu Tode gebissen. Seit diesem Zeitpunkt meiner Kindheit habe ich mich, in dem Wunsch der Ursachenforschung für dieses Unglück, mit dem Verhalten von Hunden beschäftigt. 

Mein erster eigener Hund war eine Beagle Dame, die aus einem Versuchslabor stammte. Das ganz und gar verstörte Verhalten meiner Hündin beflügelte mich, tiefer in die Ethologie einzutauchen. Getrieben von dem Gedanken, meiner Hündin zu einem lebenswerten Leben zu verhelfen (sie hatte ein generalisiertes Angstproblem) scheute ich in Aus- und Weiterbildung keine Kosten und Mühen. Da jedoch jeder Hund ein Individuum für sich selbst ist, waren Tipps und Tricks nicht immer so wirkungsvoll wie ich es mir im Vorfeld versprach. Daraus ergab sich die Situation eigene Techniken zu entwickeln, die auf meinen Hund anwendbar waren. Mit meinem zweiten Hund, einem nicht minder auffälligen Rottweiler Rüden aus dem Tierasyl, setzte ich meine Arbeit mehr oder weniger unfreiwillig fort.

Da ich mit meinem Rottweiler Rüden in vielen Situationen überfordert war, suchte ich eine Hundeschule auf. Leider wollten mir dort die zuständigen Verantwortlichen erklären, dass dieser Hund nur mehr über den klassischen Starkzwang zu erziehen sei. Da ich damals schon, ohne eine Ahnung zu haben, von diesen Methoden nichts hielt, versuchte ich aus dem Bauchgefühl mit viel Ruhe, Motivation aber auch klare Regeln den Hund alltagstauglich zu erziehen. Nach ca. 2 Jahren harter Arbeit konnte ich mit diesem Hund alle Prüfungen (BGH 1 bis BGH 3,
Schh 1- Schh 3 und die Fährtenhundeprüfungen) ablegen und privat wunderbar zusammenleben. Zwischenzeitig begann ich auf einem Hundeabrichteplatz Hunde, die vor allem auf Personen, aber auch auf Artgenossen äußerst aggressiv aber auch wesensschwach waren, zu erziehen. Diese Hunde waren von einem kleinen Tierschutzhaus und wurden dann an private Personen bzw. Familien weitervermittelt. 

Somit habe ich mich in den letzten 20 Jahren auf die Erziehung bzw. Resozialisierung von sehr schwierigen Hunden, ob aggressiv oder wesensschwach, spezialisiert.  

Meine Fort- und Weiterbildung besteht sowohl in der Erziehung und Ausbildung der eigenen Hunde (3 Hunde jeweils bis zu den höchsten Prüfungsstufen, BGH3, ÖPO3 als auch FH3 ausgebildet und geführt, an regionalen und überregionalen Turnieren teilgenommen) als auch die fortlaufende Arbeit mit fremden Hunden. Natürlich besuchte ich auch sehr viele Seminare, sowohl in Deutschland als auch in Österreich, welche sich einerseits mit der Ausbildung der Hunde, andererseits aber auch sehr stark mit verhaltensauffälligen Hunden beschäftigten.

Nebenbei besuchte ich auch die Kurse zum ÖKV-Trainer, da ich in den nächsten Jahren die Prüfung zum ÖKV-Leistungsrichter absolvieren möchte.  

Durch meine langjährige Arbeit als Hundetrainer weiß ich, dass die Hunde auf dem Hundeabrichteplatz spätestens nach der dritten Woche brav sind, jedoch die alltäglichen Probleme meistens mit einem oder mehreren Hundekursen nicht besser werden.

Warum? Ganz einfach: Der Hund weiß genau wann es zum Training geht und wann nicht. Ob ich nur eine kleine Runde um den Häuserblock gehe oder längere Spaziergänge, für den Hund sollte man immer Trainingseinheiten einbauen! Dies fördert die Bindung zwischen Hund und Hundebesitzer und gibt dem Hund das Gefühl, das er gebraucht wird. 

Mein Trainingssystem basiert auf einer einfachen, aber dennoch einzigartigen Methodik, bei dem Sie gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner ohne Gewalt lernen, mit allen Problemen im Alltag zurechtzukommen. Ich begleite Sie und Ihren Vierbeiner in den jeweiligen Problemsituationen und biete Ihnen einfache Lösungen, damit Sie wieder ohne Stress mit Ihrem vierbeinigen Liebling zusammenleben können.  

 Die Summe aller meiner Erfahrungen im Umgang mit Tieren, die von fremden Menschen falsch behandelt wurden, fließen in das Trainingskonzept der Pet Dog Trainers Vienna ein.

Das Team wird durch eine über viele Jahre andauernde Freundschaft zu Roland Tschische komplettiert.

KONTAKTIEREN SIE MICH GERNE, UNTER DEN NEBENSTEHENDEN MÖGLICHKEITEN, ZU EINEM UNVERBINDLICHEN ERSTGESPRÄCH!

 

NEWS!!!!

Mag. Josef Bezeredj- Babarczy wurde mit Wulf von der Wolfskralle bei der WUSV Universalsieger Weltmeisterschaft in Belgien/Diest Mannschaftsvizeweltmeister.

 

 

Über uns